Connect with us

Touristen dürfen in diesen natürlichen Orten nicht schwimmen

Published

on

Advertisement

Schwimmen ist eines der besten Freizeitaktivitäten mit denen Sie sich was gutes tun können. Es stärkt fast all Ihre Kochen und Muskeln im Körper und am wichtigsten, es hält Sie für eine Weile von Ihrem Telefon und Computer weg. Nur 20 Minuten Schwimmen pro Tag können Ihre Herz-Kreislauf- und psychische Gesundheit erheblich verbessern und auch zu einem fitten Körper führen.

Advertisement
teoti.net
Advertisement

Aber wir können nicht einfach überall eintauchen wo wir wollen. Wenn Sie keinen Zugang zu einem Fitnessstudio oder einem öffentlichen Pool haben, könnte das Schwimmen Ihnen das Leben kosten. Hier stellen wir Ihnen einige der Orte vor, in denen Sie niemals Ihren Zeh eintauchen sollten. Sie wurden also gewarnt!


Der kochende See – Dominica

Dies ist einer der gefährlichsten Orte der Welt um zum Schwimmen. Unter dem Wasser brennt heißes flüssiges Magma. Dies bedeutet oft, dass das Wasser ohne vorherige Ankündigung bis zum Siedepunkt ansteigt.

Wenn Sie sich jemals unter der Dusche verbrannt haben, werden Sie nur einen Bruchteil dessen verstehen, wozu dieser See fähig ist. Sie möchten kein gekochtes Steak werden, bleiben Sie also fern von diesem See!

Der Nil – Afrika

Der längste Fluss der Welt kann als die Wiege der Menschheit betrachtet werden, aber das bedeutet nicht, dass Sie einfach hineinspringen und schwimmen gehen sollten. Der afrikanische Fluss ist die Heimat vieler tödlicher Krokodile, die auf ihr nächstes Abendessen warten.

tashturgoose.com

Sie sind vielleicht nicht die tödlichsten Tiere der Welt, aber Sie möchten dieses Reptil lieber nicht antreffen wenn Sie gerade am schwimmen sind. Die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs ist relativ gering: Etwa 100 Menschen werden jährlich von Krokodilen am 6.650 Meilen langen Fluss angegriffen. Trotzdem sollten Sie dieses Risiko nicht eingehen.

Hanakapiai Strand – Hawaii, USA

Der Hanakapiai Strand ist eine unglaublich beliebte Touristenattraktion für Hawaii Besucher. Die Küsten und die Natur machen es zu einem perfekten Urlaubsort. Während das Sonnenbaden gefördert wird, möchten Sie nicht ins Wasser gehen, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun.

earthtripper.com

Aufgrund der starken Winde und Strömungen können Schwimmer leicht vom Ufer weggezogen und ins Meer gefegt werden. Man behauptet. dass ein Mann, der auf der Insel arbeitet mitangesehen hat wie zwei Kinder von den Wellen regelrecht ins tiefe Meer gezogen wurden. Nach einer Hubschraubersuche wurden die Jungen glücklicherweise gefunden. .

Sprudelnder Fluss – Chicago River, USA

Dieser Teil des Chicago Flusses ist aus verschiedenen Gründen kein empfehlenswerter Ort zum Schwimmen. Erstens ist ein Bach die Drehscheibe für den Abfluss, der in diesen Fluss mündet. Das meiste davon sind Lebensmittel, Abfall, Fäkalien und weitere Unreinheiten.

EPA

Zweitens: Der Abfluss hat es so schlimm gemacht, dass die giftigen Chemikalien tatsächlich lebende Fische in der Umgebung töteten. Selbst wenn es Ihnen nichts ausmacht, in all dem Müll zu schwimmen, besteht eine hohe Chance, dass er Sie töten könnte.

Samaesan Höhle – Thailand

Thailand hat einige der schönsten Küsten der Welt. Das Land hat eine Anzahl von Inseln mit vielen wundervollen Stränden, an denen Menschen schwimmen, tauchen und segeln können. Meisstens ist das auch kein Problem. Es gibt aber einen Ort, der Anlass zur Sorge gibt: Die Samaesan Höhle.

Shutterstock

Diese Unterwasserhöhle ist eine der tiefsten Gegenden des Landes und bietet nur minimale Sicht. Wenn Sie dort unten tauchen, denken Sie daran, dass Sie nicht leicht erkennen können, wohin Sie schwimmen, man kann also schnell die Orientierung verlieren.

Karatschai-See – Russland

Dieser See befindet sich mitten in Russland und ist einer der giftigsten Seen der Welt. Im Laufe der Jahre haben die russischen Regierungen es in einer besonders entspannten Zeit der Vorschriften mit Giftmüll verseucht. Sogar ein kurzes Bad im See könnte nach einer Stunde jemanden töten.

learning-history.com

Heutzutage versucht die Regierung, es mit Beton zu füllen, um den See zu „töten“ und weitere Unfälle zu vermeiden. Ein Sieg für die Einheimischen, die ihm fern bleiben müssen.

Eagle’s Nest Sinkhole – Florida, USA

In dieser Sinkhöhle in Florida kann man eigentlich problemlos Schwimmen, aber der Staat versucht verzweifelt, die Menschen dazu zu bringen, das Tauchen unter Wasser zu stoppen. Das Loch ist tiefer als 300 Meter und hat schon mindestens 10 Menschen das Leben gekostet, die es falaterweise erkunden wollten.

Wolfgang Polzer / Alamy Stock Photo

Vor kurzemwurde die Höhle dauerhaft geschlossen, um sicherzustellen, dass keine weiternen Menschenleben in not geraten. Es gibt sogar Schilder, die unter Wasser angebracht sind, um die Gefahren für Taucher hervorzuheben und sie zum Verlassen aufzufordern – würden Sie das riskieren?

Kipu Wasserfall – Hawaii, USA

Offiziellen Berichten zufolge sind in den letzten fünf Jahren fünf Menschen an den Kipu Wasserfällen gestorben. Besucher reisen aufgrund ihres Auftretens in “Raiders of the Lost Ark” Films aus der ganzen Welt an. Die Besitzer dieses Drehorts sind etwas ratlos : Sie haben Menschen den Zutritt in die Region verboten, um zu versuchen, Leben zu retten.

Bryce Edwards – Flickr

Das Interesse rund um die Todesfälle zog jedoch eine größere Anzahl von Besuchern an, die es für sich selbst erkunden wollten. Schwimmer gelten nun als Eindringlinge und sind nicht durch das Gesetz geschützt.

Das Amazonasbecken – Südamerika

Es gibt viele Gründe, die das Amazonasbecken für Schwimmer so gefährlich machen. Erstens ist das Wasser voll von Raubtieren, die gespannt auf ihre nächste Mahlzeit warten.

Shutterstock/Filipe Frazao

Dazu gehören Barrakuda, Piranhas und tödliche Candiru. Dieser kleine Fisch schwimmt angeblich zu Ihren Harnwegen und ernährt sich von Ihren Genitalien, bevor er sich wie ein Kugelfisch ausdehnt. Wenn Sie denken, das klingt weniger als wünschenswert, sollten Sie das Schwimmen hier ganz bestimmt auslassen.

Viktoriasee – Tansania und Uganda

Dies ist der drittgrößte See der Welt und der größte in Afrika. Trotz seiner Größe gibt es Teile des Sees, die Sie meiden möchten. Offizielle Berichte deuten darauf hin, dass jährlich etwa 5000 Menschen durch Schwimmen darin sterben. Der See ist so groß, dass er ein eigenes Wettersystem hat.

lake-victoria.net

Dies bedeutet, dass es täglich zu unvorhersehbaren Änderungen kommen kann. Wenn Sie in einen Sturm schwimmen gehen, kann es passieren, dass Sie überrascht werden und ertrinken. Besser hier wegbleiben.

Horseshoe See – Kalifornien, USA

Es gibt nichts Besonderes an einem normalen See in Kalifornien – in der Tat hat der Staat Kalifornien eine Menge davon. Was den Horseshoe See anbelangt, ist eine Sache seltsam: die unerklärliche Menge an Kohlendioxid, die das Gebiet umgibt.

explorejasper.com

Das Kohlendioxid scheint nach einer Reihe von Erdbeben entwickelt zu haben, die die benachbarten Gebiete zerstört haben. Dies führte zu einer Menge von Todesfällen und Zerstörung der Natur in der Umgebung. Es gibt viele Schilder, die die Menschen davor warnen, die Gegend zu vermeiden . Wir empfehlen es daher nicht, hier zu baden.

Rio Tinto – Spanien

Hier möchten Sie bestimmt nicht schwimmen: Der Rio Tinto. Die umliegenden Gebiete wurden einst als Mine genutzt, wodurch die Gewässer unglaublich verschmutzt wurden. Jetzt ist das Wasser rot und kann Sie vergiften, wenn Sie etwas davon schlucken.

juntadeandalucia.es

Wenn Sie nach einem Ort suchen, an dem Sie eine Leiche verschwinden lassen können (nicht dass wir denken das Sie das wirklich vorhaben), dann ist es am besten, wenn Sie sie in diesen Gewässern eintauchen. Ja, es ist besser, diesen Bereich vollständig zu meiden, wenn Sie Ihr Leben wertschätzen.

Der Ganges – Indien

In gewisser Hinsicht hat die Industrialisierung ihre Vorteile. Wir haben alle mehr Technologie, eine bessere Wirtschaft, eine bessere Gesundheitsversorgung und einen insgesamt verbesserten Lebensstandard. Leider ist der Ganges in Indien ein Beispiel dafür, wie die Industrialisierung schweren Schaden anrichten kann.

REUTERS/Danish Siddiqui

Es ist der Schauplatz von Verschmutzung, CO2-Emissionen und anderen Problemen. Die Umweltverschmutzung in den umliegenden Gebieten hat es fast unmöglich gemacht, hier zu schwimmen. Besucher sollten sich von diesem Bereich fernhalten und trocken bleiben.

Gansbaai – Südafrika

Ein anderer Name für Gansbaai ist “Shark Alley”, aufgrund der hohen Anzahl an Haien in der Region. Es ist bekannt, dass einige der Gewässer um das afrikanische Land eine extrem hohe Anzahl an Haien aufweisen, die überall Chaos und Zerstörung verursachen können.

holidaybug.co.za

Es gibt örtliche Geschäfte, die Touristen die Möglichkeit bieten, mit diesen Haien in einem Käfig zu schwimmen, obwohl dies auch viele Todesfälle verursacht hat. Nehmen Sie einfach unseren Rat und bleiben Sie weg von Gansbaai.

Hooverdamm – Nevada, USA

Dieser ikonische Damm an der Ecke von Nevada und Arizona hat es tatsächlich den Menschen verboten, in seinen Gewässern zu schwimmen. Selbst wenn Sie ins Wasser gehen, kann dies einige Gefängnisstrafen nach sich ziehen und ist das Risiko nicht wert.

grayline.com

Zweitens ist das Wasser voll von starken Strömungen, die den waghalsigen Schwimmern das Leben gekostet haben. Da Dämme den Wasserfluss in benachbarten Regionen steuern, wissen Sie nie, wann sie ihre Tore öffnen werden. Bleiben Sie also aus dem Wasser, oder Sie werden zum Colorado River hinausgetrieben.

Citarum Fluss – Indonesien

Indonesien kann einer der erstaunlichsten Orte zu besuchen sein – wenn Sie wissen, wohin Sie gehen müssen. Es gibt einige erstaunliche Küsten zu erkunden wo das Schwimmen empfehlenswert ist, aber andere können gefährlicher sein. Der Citarum Fluss ist dafür ein gutes Beispiel.

HASIBUAN/AL JAZEERA

In den umliegenden Gebieten sind starke Verschmutzungen in den Fluss eingedrungen, was ihn zu einem Knotenpunkt für giftige Gewässer macht. Es sind nicht nur Chemikalien, sondern auch physischer Müll, den die Bürger als Müllbehälter verwenden.

Die blaue Lagune von Buxton Derbyshire – Großbritannien

Das Vereinigte Königreich hat eine Reihe von Seen, die am besten in Ruhe gelassen werden sollten. Ein Beispiel dafür ist die Blaue Lagune in Buxton, Derbyshire. Der pH-Wert liegt derzeit bei außergewöhnlichen 11,3, was bedeutet, dass es die gleiche chemische Zusammensetzung wie Ammoniak oder Bleichmittel hat.

Rachel Thomas – BBC

Obwohl das Wasser schöne Blautöne besitzt, werden Sie das Gefühl von starker Alkali auf Ihrer Haut nicht genießen, wenn Sie ins Wasser gehen. Bleiben Sie hier lieber weit weg.

Die Golfküste – USA / Mexiko

Die Golfküste ist nicht wie ein normales Baderlebnis. Abgesehen davon, dass sie sich an der Grenze zwischen zwei Ländern befinden, ist das Wasser voll von unheimlichen Tieren, die Sie meiden möchten. Diese Schwimmschlange beweist, dass die Natur furchterregend sein kann.

Via science101.com

Wenn Sie an der Golfküste ein erfrischendes Bad nehmen möchten, denken Sie daran, dass Sie das Wasser mit diesen Kreaturen teilen. Einige mögen vom warmen Wasser in Versuchung geraten, aber Sie werden nicht erfreut sein, wenn Sie eine Klapperschlange sehen.

Reunion Island – Madagaskar

Reunion Island ist eine kleine Insel vor Madagaskar, die selbst eine kleine Insel vor Afrika an der Ostküste ist. Sie kann im Indischen Ozean gefunden werden und ist die Haiangriffshauptstadt der Welt geworden!

www.wlh.co.za

Sie ist eigentlich nicht zu weit von der südafrikanischen “Shark Alley” entfernt. Nur auf dieser kleinen Insel gab es eine Rekordzahl von 39 Angriffen. Sie werden es auf jeden Fall in Betracht ziehen wollen, wenn Sie sich in der Nähe des Wassers befinden.

Blauer See – Russland

Der blauer See kann in Kabardino, Balkaria, Russland gefunden werden. Es ist oft ein interessanter Punkt für Wissenschaftler wegen seiner starken blauen Farbe. Dies führt oft dazu, dass viele Menschen den See so oft wie möglich erkunden – aber es ist noch nie jemandem gelungen, seinen Grund zu finden.

© Viktor Lyagushkin / Barcroft Med

Seltsamerweise haben viele Menschen versucht, das Ende dieses unglaublich blauen Sees zu erreichen. Im Laufe der Jahre ist es ziemlich geheimnisvoll geworden, und jetzt empfehlen die Einheimischen, dass Touristen sich davon fernhalten.

The Strid – Großbritannien

Ein anderer britischer Ort, den wir meiden sollten, kommt in Form eines Flusses in Yorkshire. Die Strömungen sind besonders stark und können die meisten mittelgroßen Männer an den Grund des Wassers herunterspülen.

James Whitesmith/Flickr

Neben der starken Strömung gibt es scharfe Wendungen und Ecken, die von scharfen Felsen umgeben sind, die Sie leicht bewusstlos schlagen können. Es ist am besten, sich für diese Reise in den Norden vom Wasser fernzuhalten.

Queensland – Australien

Insgesamt ist Queensland das zweitgrößte Gebiet im Commonwealth of Australia. Während das Land eine Vielzahl von Naturgefahren birgt, sollten einige Gewässer unbedingt vermieden werden.

goodfreephotos.com/ – Free Domain

Die Meere sind voller gefährlicher und giftiger Meeresbewohner, die unbedingt ein großes Abendessen in Form eines Menschen zu sich nehmen möchten. Dazu gehören Haie, Salzwasserkrokodile und Quallen. Nein Danke! Wir werden stattdessen unser Leben im Trockenen geniessen.

Bolinas Beach – Kalifornien, USA

Der alltägliche Reisende weiß vielleicht, dass es in Kalifornien einige der besten Strände und Küsten gibt, an die man reisen kann. Sie können jedoch auch einige der tödlichsten sein. Einer dieser gefährlichen Strände ist als Bolinas Beach bekannt. Einheimische kennen die Gefahren des Roten Dreiecks.

coastalliving.com

In dieser unerklärlichen Dreiecksregion leben viele weiße Haie, die sich gerne treffen und etwas zu Abend essen. Leider fällt es ihnen schwer, zwischen Robben und Surfern zu unterscheiden – riskieren Sie also nicht Ihr Leben damit! Sie könnten einfach in den Bauch des Tieres geraten.

New Smyrna Beach – Florida, USA

Auf der anderen Seite der Vereinigten Staaten von Amerika. Wir werden uns in Florida wiederfinden, wo es auch wunderschöne Strände gibt. Sie denken vielleicht nicht an die Gefahren von Haien im Sonnenstaat, aber es kann ein tödlicher Fehler sein, wenn Sie dies tun.

The Atlantic

Der Strand von New Smyrna zieht in der Region ungewöhnlich viele Haie an, wodurch viele Taucher an der Küste bleiben. Tatsächlich ähnelt es der Réunion Insel, eine der am stärksten von Haien befallenen Regionen der Welt. Besser dieses Gewässer zu vermeiden.

Victoria Wasserfall – Sambia

Das Risiko beim Schwimmen in den Victoria Falls ist nicht auf Haie zurückzuführen, aber Sie können sich vorstellen, warum wir hier davor abraten, ins Wasser zu tauchen. In Sambia gelegen, ist dies einer der größten natürlichen Wasserfälle der Welt. Es könnte einfach zu unwiderstehlich sein!

Moco-Choco

Aber denken Sie noch einmal darüber nach: Die Gewässer sind unglaublich stark und Sie könnten Gefahr laufen, ins tiefe Wasser gezogen zu werden. Mit einer Höhe von 108 Metern möchten Sie nicht über die Kante rutschen. Holen Sie sich lieber Ihr Urlaubs-Selfie aus sicherer Entfernung.

Kivu-See – Ruanda

Der Kivu-See gilt als einer der gefährlichsten Seen der Welt. Dies ist nicht nur auf das Schwimmen beschränkt, denn die ruandische Region beherbergt einen nahe gelegenen Vulkan. Er ist immer noch aktiv und hat immer noch Ausbrüche von Kohlendioxid, die aus dem Boden austreten.

GlobalChange

Dies bedeutet, dass Passanten anfällig für Vergiftungen sind. Wenn Sie also in der Gegend unterwegs sind, ist es möglicherweise am besten, weiter zu fahren (mit geschlossenen Fenstern) und nicht darin zu schwimmen.

Myrtle Beach – South Carolina, USA

Hier ist ein anderes Beispiel eines scheinbar pastoralen und normalen Strandes. In der Regel ist der Myrtle Beach absolut sicher und perfekt für die ganze Familie. Manchmal können sich die Dinge jedoch etwas tödlicher entwickeln. Einer der Hauptgründe liegt in den gefährlichen Wellen, die ein schweres Problem sein können.

Kyle Smith / city-data.com

Die gefährlichen Strömungen können Strandgänger zum Meer hinausschleppen und aufgrund starker Strömungen dort festhalten. Außerdem ist das Wasser gelegentlich voll von Quallen, die Sie gerne stechen, wenn Sie in ihr Territorium eindringen. Autsch.

Golf von Thailand

Ein anderer Teil der Welt, in dem tödliche Quallen leben, ist der Golf von Thailand. Box-Quallen – die nur etwa acht Zentimeter lang sind – haben das Potenzial, erwachsene Menschen mit ihrem starken Schlag zu töten. Das größte Problem bei einem Stich ist die Lähmung, unter der Sie leiden könnten.

true-beachfront.com

Während Sie nicht an der Menge an Gift sterben, die in Sie dabei injiziert wird, laufen Sie Gefahr zu ertrinken, wenn Sie im Wasser gelähmt werden, das ist ja sehr offensichtlich. Vermeiden Sie diese Gebiete am besten, oder lassen Sie sich von einem Führer beraten, der am besten weiß, wann das Eintauchen sicher ist.

Mono See – Kalifornien, USA

Der Mono See befindet sich 100 Meilen südlich von dem Tahoe See und hat einige merkwürdige natürliche Merkmale. Normalerweise reisen viele Menschen ohne viel Interesse durch die Region, aber hier gibt es eine Gegend, die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Aufgrund von Nebenflüssen in Los Angeles und anderen Städten in der Umgebung ist der Mono See fast vollständig entwässert.

YourAmazingPlaces, via Science101

Warum also nicht darin schwimmen? Nun, das chemische Ungleichgewicht, das vom abgelassenen Wasser übrig geblieben ist, hat im restlichen Wasser ungesunde toxische Werte verursacht. Wenn Sie sich entscheiden, in den See einzutauchen, werden Sie möglicherweise krank.

Laguna Caliente – Costa Rica

Sie möchten also in der Laguna Caliente schwimmen. Vielleicht möchten Sie daran denken, dass der Name auf Deutsch als “heiße Lagune” übersetzt wird. Während einige die Wunder einer natürlich heißen Lagune bestaunen können, bedeutet dies nicht, dass Sie in ihren Gewässern schwimmen sollten.

Pinterest, via Science101

Die Laguna liegt mitten in einem Vulkan, der Temperaturen über dem Siedepunkt erreicht. Wenn Sie im Wasser schwimmen, ist dies möglicherweise das letzte, was Sie jemals tun. Bis vor kurzem benötigen Besucher sogar eine Genehmigung, um das Gebiet zu betreten.

Chagan See – Kasachstan

Wie Sie wahrscheinlich auf dem Foto erraten können, ist der Chagan-See in der Region auch als „Nuklearsee“ bekannt. Ob Sie es glauben oder nicht, dies ist einer der Gründe, warum Sie vielleicht nicht darin schwimmen sollten, wenn Sie sich in der Nähe befinden. Aber wie wurde es so kontaminiert? Es wurde durch die Detonation einer russischen Atombombe geschaffen.

Forbes, via Science101

Heutzutage hängt die Strahlung immer noch in der Region herum, was sie zu einem gefährlichen Ort macht – geschweige denn zum Schwimmen. Insgesamt zerstörte die Bombe 353 Millionen Kubikfuß von der Erde. Es ist 300 Meter tief und 1.300 Meter breit. Bleiben Sie einfachweit weg hier, dass können wir nur empfehlen.

Nyos-See – Kamerun

Der Nyos ist ein technisch gesehener Krater im afrikanischen Kamerun. Historiker glauben, dass es vor Tausenden von Jahren nach einer Asteroiden-Kollision entstand. Während die Region in den letzten Jahren ziemlich ruhig geblieben ist, befindet sich der See in der Nähe eines aktiven Vulkans, der Cameroon Volcanic Line.

The Road Choseme, via Science101

Der letzte tödliche Ausbruch fand im August 1986 statt. Durch den Boden des Wassers wurde ein riesiger CO2-Gehalt in die Luft freigesetzt. Dies führte zum Tod von 1.700 Menschen und 3.000 Tieren. Es ist eine der schlimmsten limnischen Katastrophen, die jemals aufgezeichnet wurden. Möchten Sie da sein, wenn es wieder passiert? Wir denken mal nicht.

Nyiragongo – Kongo

Schauen Sie sich dieses Foto einmal genauer an und fragen Sie sich, ob Sie hier schwimmen möchten – wir glauben, die Antwort zu kennen! Nyiragongo liegt in der Demokratischen Republik Kongo und ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Lavagrube in einem aktiven Vulkan.

NeverEndingFootsteps, via Science101

Selbst wenn Sie nicht in die Mitte des Vulkans eintauchen, ist es immer noch ein gefährlicher Ort. Es emittiert eine außerordentlich große Menge Kohlendioxid, die zum Ersticken und zum Tod führen kann. Es lohnt sich auf keinen Fall, alleine dorthin zu gehen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit einem professionellen Reiseführer diesen Ort besuchen.

Berkeley Pit – Montana, USA

Montana liegt in Butte, einem See, der wahrscheinlich am besten alleine gelassen wird. Es war eine Kupfermine, in der die Menschen nach diesem Material suchten. Schließlich wurde es mit Wasser gefüllt, nachdem die Menschen nicht mehr das gefunden hatten, wonach sie gesucht hatten. Bedeutet das, dass es sicher ist? Nun, es steht auf dieser Liste …

Sometimes Interesting, via Science101

Aufgrund der chemischen Zusammensetzung sollten Sie auf keinen Fall in Berkeley Pit schwimmen. Es hat sich als unglaublich giftig erwiesen und kann schreckliche Auswirkungen auf den Körper haben. Da Sie sich in Montana befinden, können Sie andere Seen zum Schwimmen finden!

Beqa Lagune – Fidschi

Im Allgemeinen gelten Lagunen als einer der schönsten Orte, an denen Sie schwimmen können. Sie befinden sich normalerweise in einer wunderschönen Landschaft und warmen Gewässern, die das perfekte Klima bieten. Für die Beqa Lagune in Fidschi kann das leider nicht gesagt werden. Ähnlich wie die Insel La Réunion ist sie voller gefährlicher Haie.

AllwaysDive, via Science101

Diese Jungs sind immer auf der Suche nach ihrem nächsten Snack, was bedeutet, dass sie Sie mögen werden, wenn Sie sich entscheiden einzutauchen. Wenn Sie das nächste Mal auf Fidschi sind, meiden Sie diese Lagune und finden Sie einen etwas sichereren Ort.

Barbados

Barbados hat sich aufgrund seiner herrlichen Strände einen Namen als eine der erstaunlichsten Touristenattraktionen gemacht. Während dies wahr sein mag, werden die Gefahren, die diese Gewässer haben, zutiefst unterschätzt. Vor allem die Strömungen, die am glänzenden Ufer liegen, sind für die meisten Schwimmer eine Bedrohung.

Flickr, via Science 101

Es gibt einige Ausnahmen: Im Allgemeinen sind die Nord- und Südseite der Inseln gefährlich, während die Ost- und Westseite etwas sicherer sind. Insgesamt möchten Sie nicht ohne professionellen Reiseführer in die Gewässer einsteigen.

Mumbai – Indien

Ja, die Orte, die Sie nach Indien locken, sind einige seiner weißen Küstenstrände mit strahlend blauem Meer. Während es bestimmte (und touristische) Gebiete gibt, in denen man schwimmen darf, gibt es einen Ort, in den man niemals einen Zeh tauchen sollte – Mumbai.

Luxury Asia Vacation,via Science 101

Ein Großteil der verschmutzten Gewässer in Mumbai ist auf die unregulierte Industrialisierung zurückzuführen. Viele Menschen und Unternehmen werfen einfach ihren Müll und Abwässer in ihre Gewässer ab, wodurch schmutziges Wasser überläuft. Auch wenn einige davon blau gehalten sind, können Sie die auf Ihrer Haut angesammelten Keime nicht wegwaschen. Sie wurden gewarnt!

Chowpatty Strand – Indien

Wenn Sie sich fragen, wo all der schmutzige Müll von Mumbai landet, suchen Sie nicht weiter als am Chowpatty Strand. Es hat sich schnell einen Namen als einer der am stärksten verschmutzten Sande der Welt gemacht. Dies liegt an den Trümmern und Abfällen, die sich am Ufer ablagern.

Shutterstock

Wenn Sie in diese Gewässer gelangen, gefährden Sie Ihre Gesundheit durch alle Bakterien, die in den Gewässern schwimmen. Wenn Sie sich am Strand befinden, möchten Sie wahrscheinlich allein wegen des Geruchs gehen! Es gibt in Indien noch viele weitere schöne und saubere Strände, die es zu erkunden gibt!

Condado Strand – San Juan, Puerto Rico

Laut verschiedenen Berichten auf TripAdvisor ist der Strand von Condado ein Muss, wenn Sie Puerto Rico besuchen. Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass sie ausdrücklich erwähnen, wie gefährlich es selbst für die besten Schwimmer ist.

Shutterstock

Der Strand ist perfekt für einen Tag zum Sonnenbaden, aber viele beschreiben die großen Wellen, die Menschen unter Wasser ziehen oder auf nahegelegene Felsen werfen können. Sie möchten den Strand sehen, aber sich vom Wasser fernhalten.

Shired Insel – Florida, USA

Die Shired Insel ist der “stolze” Gewinner der am stärksten verschmutzten Strände Amerikas. Sie brauchen sich also keine Sorgen um Hai-Angriffe oder Quallen zu machen, da in ihren Gewässern nichts leben kann. Nun, das stimmt nicht ganz: Es warten dort viele Bakterien auf Sie.

Youtube – SoLottaTech SoLittleTime

Wenn Sie ins Wasser gehen, besteht die Gefahr von Hautausschlägen, rosa Augen, Infektionen oder Magenkrämpfen. Es ist wahrscheinlich am besten, wenn Sie diesen Strand meiden.

Advertisement
Advertisement
Advertisement